Vielfalt so nah!

Seminar Online-Vermarktung ab dem 31.01.2023

Was ist Digital Lokal?

Regionale und ländliche Betriebe sichtbarer machen. Das erstmalige Projekt „Digital Lokal“ der Kastellauner Werbegemeinschaft e.V. unterstützt und fördert die Digitalisierung und Online-Vermarktung lokaler Betriebe. Die Aufgabe besteht darin, lokale Betriebe der Region Kastellaun bei der Digitalisierung und der Online-Vermarktung zu unterstützen und aufzeigen, welches Potenzial Digitalisierung für die eigene Marke mit sich bringt.

Als Trainer und Berater hilft Michael Faber bei der Online-Vermarktung lokaler Unternehmen. Mit sieben Praxistipps gibt er Ihnen Tipps, wie Sie ihr lokales Unternehmen auf digitale Art und Weise vermarkten können.

Anmeldung per E-Mail an digital@einkaufen-in-kastellaun.de.

Jetzt kostenfrei anmelden!

Wann? 31.01.2023
Wo? Kastellaun

Inhalte

31.01.2023, 9 - 13 Uhr
  • Lokale Brancheneinträge

Was früher Telefonbücher waren sind heute Brancheneinträge. Sie helfen lokalen Unternehmen dabei, die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu optimieren.

  • Eigene Website

Die Basis für die eigene Online-Präsenz. Eine eigene Website fungiert nicht nur als eine Art digitaler Visitenkarte, sie informiert potenzielle Kunden über Produkte und dient dem Ersteindruck Ihres Unternehmens.

  • Facebook

Die Social-Media-Plattform Facebook erreicht allein in Deutschland über 40 Millionen Nutzer pro Monat. Dies können sich Unternehmen zu Nutze machen, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen. So bieten Unternehmensseiten, Gruppen sowie Anzeigen eine gute Möglichkeit, um potenzielle Kunden regelmäßig zu erreichen. Über 30 verschiedene Beitragsformate können genutzt werden, um eine optimale Reichweite und seine Ziele zu erreichen.

  • Instagram

Als Tochter-Unternehmen von Facebook erreicht Instagram ebenfalls über 30 Millionen aktive Nutzer in Deutschland. Dementsprechend gilt auch diese Social-Media-Plattform als ein attraktives Portal für Unternehmen. Der Fokus von Instagram liegt vor allem bei Fotos und Videos. Dabei erreichen die Beiträge eine höhere Interaktionsquote als es auf Facebook der Fall ist. Da beide Plattformen jedoch miteinander verbunden sind, kann die Content-Produktion gemeinsam genutzt werden.

  • Messenger Marketing

Der Messenger WhatsApp ist mit über 58 Millionen Nutzern das größte soziale Netzwerk in Deutschland. Neben dem privaten Austausch von Freunden und Bekannten, kann der Messenger auch von Unternehmen genutzt werden. So können Kunden sich ganz einfach per Chat an den Kundenservice wenden. Außerdem können Broadcastlisten und Status-Updates verwendet werden, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben.

  • Online-Werbung

Eine besonders vielfältige Möglichkeit, um potenzielle Kunden zu erreichen ist Online-Werbung. Banner, Videos und Textanzeigen könne über das Facebook-Werbenetzwerk, Google Ads und Google Ads Express genutzt werden, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Ein besonderer Vorteil: Die gewählten
Werbeanzeigen lassen sich auf die Region und Zielgruppen beschränken.

  • Newsletter

Ein kostengünstiges und effizientes Werbetool ist der Newsletter. Mit diesem besteht die Möglichkeit, mit bestehenden Kunden zu kommunizieren. Möchte man neben den E-Mail-Adressen von Bestandskunden auch an weitere Adressen potenzieller Neukunden kommen, sollte man überlegen, wie man Online- und Offline-Kampagnen einsetzt, um dieses Ziel zu erreichen.

Gesprächspartner:

Michael Faber + Crischa Hoffmann

Termine + Anmeldung

9 - 13 Uhr

31. Januar 2023 | Jetzt kostenfrei anmelden!